Der Turm und der Türmer

Turm vom Oberen Markt gesehenSeit etwa 250 Jahren steht der Turm von
St. Michael als ein Wahrzeichen Weidens.
Mit seiner barocken Turmhaube ist er
von weitem gut erkennbar. Von einem
Balkon um den Turm herum kann man
über die Stadt und weit ins Land hinein
sehen. Man sieht die Altstadt, das
Storchennest auf dem alten Rathaus,
den Parkstein, manchmal auch den
Rauhen Kulm.
Eine Webcam, die über dem Balkon angebracht ist zeigt wechselnd den Oberen Markt und das Storchennest.

Im Pflaster vor dem Kirchturm findet man einen Stein mit der Inschrift "1759". Hier landete morgens um zwei Uhr am 8. März jenes Jahres die große Glocke des alten Turms. Er stürzte in dieser Nacht ein, zerstörte Teile des Kirchenschiffes und begrub in seinen Steinmassen den Türmer und seine beiden Gehilfen. Etwa 300 Jahre hatte der Turm gehalten und Kriege überstanden. Einige Jahre später stand die Kirche nun in barockem Baustil (mit Ausnahme einiger erhaltener gothischer Teile der Nord- und Westseite) wieder. Der Turm wurde wesentlich stabiler gebaut als sein Vorgänger (lesen Sie mehr zur Geschichte).

Auch heute haben wir wieder einen Türmer: Christian Stahl, Mitglied der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft. Er wohnt zwar nicht auf dem Turm, wie das früher üblich war. Aber er lebt mit dem Turm und kennt ihn und seine Geschichte in- und auswendig. Seine Führungen begeistern junge und alte Menschen - soweit sie noch Treppen steigen können. Man sieht nicht nur den Turm von innen, seine Glocken, das Türmerzimmer, die Dohlen- und Turmfalkennester, man hat auch den herrlichen Blick auf Weiden und die Umgebung. Aber noch mehr: Der Türmer führt in Türmertracht und bläst Fanfaren und Signale vom Turm.

Zu verschiedenen Anlässen kann man auch Choräle hören, die vom Posaunenchor oben auf dem Turm über die Stadt geblasen werden.

 

Veranstaltungen und Führungen mit dem Türmer:

Türmerfanfare 

4 x öffentliche Führungstage mit Stadtmarketing ProWeiden:

„Jubilatemarkt“ und „Herbstfest“ bei Tag
„Weiden träumt“ und „Kunst bis Mitternacht“ bei Nacht
 

Gruppenführungen

für Kindergärten, Schulen, Vereine, Clubs, Verbände, Familien, Gemeindegruppen, Seniorenheime, …  nach Vereinbarung
 
Fanfarensignale bei jeder Führung
Anmeldung zu Gruppenführungen im Pfarramt oder direkt beim Türmer
 

Choralblasen an den traditionellen Feiertagen:

Ostermontag, 1.Mai-Wochenende-Samstag, Gemeindefest St.Michael, Erntedank-Sonntag, 1.Advent, Weihnachten um 11.30 Uhr, Sylvester (mit Feuerwache über der Altstadt)
 Türmertracht